Schnittwerkzeuge

Ein Schnittwerkzeug ist entweder in einem Säulengestell eingebaut oder wird in Plattenführung hergestellt.

Der Aufbau eines Schnittwerkzeuges besteht aus Grundplatte, Schneidplatte, Führungsleisten, Führungsplatte, Stempel, Stempelhalteplatte, gehärteter Druckplatte und Kopfplatte mit Spannzapfen.

Der Vorschub des Stanzstreifens wird durch einen Festanschlag mit Seitenschneider oder einem Vorschubapparat getätigt. Wenn nur sehr geringe Stückzahlen herzustellen sind, genügt ein Anschlagen des Streifens gegen einen Einhängestift.

Die Anordnung des auszuschneidenden Werkstückes kann in gerader oder schräger Form sein, wobei bei der schrägen Anordnung die Flächennutzung im Streifen günstiger ist.

Zwischen den einzelnen Ausschnitten bleibt ein sogenannter Steg stehen, der den Abfallstreifen zusammen hält. Das Fertigteil fällt bei einem Folgewerkzeug genau wie der Abfall nach unten durch.

Beim Gesamtschneidewerkzeuge geht nur der Abfall nach unten durch, während das Fertigteil in den Streifen zurückgedrückt wird.

Anfrage